Berufsbild des Steuerberaters

 

In Deutschland sind Zulassung zum Steuerberater und die erlaubten Tätigkeiten im Steuerberatungsgesetz und der Verordnung zur Durchführung des Steuerberatungsgesetzes geregelt.

Viele Tätigkeiten gehören zu den Vorbehaltsaufgaben und dürfen nur von zugelassenen Steuerberatern und einigen anderen Berufsangehörigen ausgeführt werden.

So darf ein selbständiger Buchhalter für seine Kunden insbesondere folgende Tätigkeiten nicht erbringen:

  • Erstellung der Umsatzsteuervoranmeldung und (mit Ausnahme der Lohnsteueranmeldungen) Fertigung anderer Steuererklärungen
  • Einrichtung der Finanzbuchhaltung, Erstellung eines betrieblichen Kontenplans
  • Erstellung des Jahresabschlusses  und Vornahme der vorbereitenden Abschlussbuchungen
  • Einnahme-/Überschussrechnung
  • Einrichtung der Lohnbuchhaltung (Lohnkonten), Lohnsteuerabschlussarbeiten zum Jahresende, Durchführung des betrieblichen Lohnsteuerjahresausgleich

Diese Aufgaben sind den folgenden Berufsgruppen vorbehalten:

  • Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften
  • Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
  • vereidigte Buchprüfer und Buchprüfungsgesellschaften
  • Rechtsanwälte; Rechtsanwaltsgesellschaften

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Seite der Steuerberaterkammer Nordbaden.

Haben Sie fragen hierzu? Dann vereinbaren Sie doch ein kostenloses Erstgespräch.