Die Grunderwerbsteuer in Heidelberg beträgt derzeit 5 %. Hier einige Tipps, wenn Sie in Heidelberg ein Haus, eine Wohnung, oder ein Grundstück kaufen möchten:

1. Steuererhöhungen im Auge behalten

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Steuerberater, wann für Heidelberg die nächste Erhöhung der Grunderwerbsteuer ansteht. Schließen Sie Ihren notariellen Kaufvertrag vor dieser Erhöhung ab.

2. Selbst bauen

Kaufen Sie erst ein Grundstück und bauen Sie dann selbst ein Haus darauf. Aber bitte mit einem gesonderten Vertrag.

3. Keine Grunderwerbsteuer auf bewegliche Extras

Diese beweglichen Extras sollten Sie im Kaufvertrag gesondert ausweisen. Hierunter fallen insbesondere: Küchen, Sauna, Markisen und Gartenhäuschen.

4. Instandhaltungsrücklage

Die übernommene Instandhaltungsrücklage unterliegt nicht der Grunderwerbsteuer.

5. Verkauf unter nahen Angehörigen

Der Verkauf unter Verwandten ersten Grades ist Grunderwerbsteuerfrei. Hierunter fallen Verkäufe unter Eheleuten, Eltern und Kindern und zwischen Großeltern und Enkeln. Geschwistern fallen nicht unter die Steuerbefreiung.

6. Schenkung und Erbschaft

Die Schenkung und Vererbung unterliegen ebenfalls nicht der Grunderwerbsteuer. Es fällt aber eventuell Schenkungs- oder Erbschaftssteuer an.